Vorschriften


ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DES ONLINE-SHOPS
KAPITEL 1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN UND DEFINITIONEN

  1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen definieren die Bedingungen für die Erbringung von elektronischen Dienstleistungen, einschließlich der Nutzung des Speichers, sowie die Rechte, Pflichten und Haftungsbedingungen des Verkäufers und des Kunden. Die Verordnung enthält auch Informationen, die der Verkäufer verpflichtet ist, dem Verbraucher in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften, einschließlich des Gesetzes vom 30. Mai 2014 über Verbraucherrechte (Journal of Laws 2017.683t.j. in der jeweils gültigen Fassung), zur Verfügung zu stellen.
  2. Jeder Kunde sollte die Allgemeinen Geschäftsbedingungen lesen.
  3. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind auf der Website des Ladens verfügbar und stehen auch vor Vertragsabschluss kostenlos zur Verfügung. Auf Wunsch des Kunden werden die Vorschriften auch so zur Verfügung gestellt, dass die Erfassung, Vervielfältigung und Aufzeichnung ihrer Inhalte mittels eines vom Kunden genutzten IKT-Systems (z.B. per E-Mail) möglich ist.
  4. Grundlegende Definitionen:
    1. Vorschriften: Vorschriften des Internet-Shops;
    2. Verkäufer oder Dienstleister: Verkäufer oder Dienstleister: WOODLOOK SP. Mickiewicza 132 87-100 Toruń NIP 9562338832, REGON 381304414, KRS 0000748919
    3. Kunde oder Leistungsempfänger: eine natürliche Person über 18 Jahre alt und voll geschäftsfähig, eine juristische Person und eine Organisationseinheit ohne Rechtspersönlichkeit, die jedoch in der Lage ist, im eigenen Namen Rechte zu erwerben und Verpflichtungen einzugehen, die im Rahmen der Tätigkeit des Ladens ein Rechtsverhältnis mit dem Verkäufer begründet. Der Kunde ist auch dann der Verbraucher, wenn in einer bestimmten Angelegenheit keine gesonderten Bestimmungen in Bezug auf den Verbraucher bestehen;
    4. Verbraucher: Ein Kunde, der eine natürliche Person ist, die eine rechtliche Klage (Kauf) beim Verkäufer vornimmt und nicht in direktem Zusammenhang mit seiner geschäftlichen oder beruflichen Tätigkeit steht;
    5. Elektronischer Dienst – eine Dienstleistung im Sinne des Gesetzes vom 18. Juli 2002 über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen (Gesetzblatt 2017.1219 in der jeweils gültigen Fassung), die der Dienstleister dem Kunden über die Website elektronisch zur Verfügung stellt;
    6. Shop oder Internet-Shop oder Dienstleistung: Elektronischer Service, Internet-Shop, betrieben vom Verkäufer unter der Internetadresse https://www.haus-bett.de/, unter der der Kunde einen Fernabsatzvertrag abschließt, die Parteien über den Verkauf per automatisch generierter E-Mail informiert werden und die Durchführung des Vertrages (insbesondere die Lieferung der Waren) außerhalb des Internets erfolgt;
    7. Konto – Elektronischer Dienst, gekennzeichnet mit einem vom Kunden angegebenen individuellen Namen (Login) und Passwort, eine Sammlung von Ressourcen im Teleinformationssystem des Dienstanbieters, in dem vom Kunden bereitgestellte Daten und Informationen über Aktivitäten im Shop gesammelt werden;
    8. Waren oder Produkte – im Laden verkaufte Waren, die vom Verkäufer angeboten werden;
    9. Vertrag – ein Fernabsatzvertrag über den Kauf von Waren, der als Ergebnis der Bestellung des Kunden im Geschäft und seiner Annahme durch den Verkäufer abgeschlossen wurde;
    10. Formular – ein Skript, das ein Mittel der elektronischen Kommunikation darstellt, das es ermöglicht, eine Bestellung im Geschäft aufzugeben oder andere Aktionen im Geschäft durchzuführen;
    11. Bestellung – eine Anweisung zum Kauf der vom Kunden übermittelten Waren mittels technischer Kommunikation;
    12. Newsletter – Elektronischer Dienst, elektronischer Verteilungsdienst des Dienstleisters per E-Mail, der es allen Kunden ermöglicht, automatisch zyklische Nachrichten (Newsletter) mit Informationen über den Dienst zu erhalten, einschließlich neuer Produkte oder Werbeaktionen im Geschäft.
    13. Lieferant – der Lieferant der Waren, der in Absprache mit dem Verkäufer den direkten Versand der Waren an den Kunden durchführt (einschließlich Dropshipping-Service);

 

KAPITEL 2. GRUNDLEGENDE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

  1. Kontaktdaten des Verkäufers:Mickiewicza 132 87-100 Toruń, E-Mail-Adresse kontakt@haus-bett.de,
  2. Der Verkäufer bietet die folgenden Arten von elektronischen Dienstleistungen an:
    1. Online-Shop,
    2. Newsletter,
    3. Meinungen (Kommentare),
    4. Konto.
  3. Der Verkäufer erbringt elektronische Dienstleistungen in Übereinstimmung mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  4. Die technische Voraussetzung für die Nutzung des Shops ist, dass der Kunde über einen Computer oder andere Geräte verfügt, die das Surfen im Internet, eine geeignete Software (einschließlich eines Webbrowsers), den Zugang zum Internet und ein aktuelles und aktives E-Mail-Konto ermöglichen.
  5. Es ist dem Kunden untersagt, illegale Inhalte zur Verfügung zu stellen.
  6. Die Nutzung des Shops kann mit für die Internetnutzung typischen Bedrohungen wie Spam, Viren und Hackerangriffen verbunden sein. Der Verkäufer ergreift Maßnahmen, um diesen Bedrohungen entgegenzuwirken. Der Verkäufer weist darauf hin, dass der öffentliche Charakter des Internets und die Nutzung von Dienstleistungen, die auf elektronischem Wege erbracht werden, mit der Gefahr verbunden sein können, dass Kundendaten von Unbefugten beschafft oder geändert werden. Daher sollten Kunden geeignete technische Mittel einsetzen, um die oben genannten Bedrohungen zu minimieren, einschließlich Antivirenprogramme, und die Identität der Internetnutzer schützen.
  7. Der Abschluss eines Vertrages über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen erfolgt über den Shop via Internet. Der Kunde kann die Nutzung der elektronischen Dienste jederzeit durch Verlassen des Speichers oder durch Löschen des Kontos des Kunden beenden. In diesem Fall wird der Vertrag über die Erbringung elektronischer Dienste automatisch gekündigt, ohne dass es weiterer Erklärungen der Parteien bedarf.
  8. Es ist nicht möglich, den Shop anonym oder unter Verwendung eines Pseudonyms zu nutzen.

KAPITEL 3. PERSONENBEZOGENE DATEN

  1. Der Verkäufer verarbeitet die von den Kunden zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen, einschließlich der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Allgemeine Datenschutzverordnung) (ABl. L 119 vom 4.5.2016, im Folgenden: „die Verordnung“). Insbesondere:
    1. Der Verkäufer stellt sicher, dass diese Daten verfügbar sind:
      a) gesetzeskonform, zuverlässig und transparent für den Kunden und andere Betroffene verarbeitet;
      b) für spezifische, ausdrückliche und legitime Zwecke gesammelt und nicht in einer Weise weiterverarbeitet werden, die mit diesen Zwecken unvereinbar ist;
      c) angemessen, relevant und auf das für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderliche Maß beschränkt sind;
      d) korrekt und, falls erforderlich, aktualisiert;
      e) in einer Form aufbewahrt werden, die eine Identifizierung der betroffenen Person nicht länger ermöglicht, als es für die Zwecke, für die die Daten verarbeitet werden, erforderlich ist;
      f) so verarbeitet werden, dass eine angemessene Sicherheit personenbezogener Daten gewährleistet ist, einschließlich des Schutzes vor unbefugter oder rechtswidriger Verarbeitung und versehentlichem Verlust, Zerstörung oder Beschädigung durch geeignete technische oder organisatorische Maßnahmen,
    2. Der Verkäufer trifft geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um den Schutz der verarbeiteten personenbezogenen Daten zu gewährleisten, der Art, Umfang, Kontext und Zweck der Verarbeitung sowie das Risiko einer Verletzung der Rechte oder Freiheiten natürlicher Personen angemessen ist;
    3. Der Verkäufer gewährt Kunden und anderen betroffenen Personen Zugang zu personenbezogenen Daten und die Nutzung anderer Rechte in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen.
    4. Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Zustimmung der Kunden oder das Vorliegen einer anderen Voraussetzung, die zur Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß der Verordnung berechtigt.
    5. Der Verkäufer garantiert die Ausübung der Rechte von Personen, deren personenbezogene Daten aufgrund der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen verarbeitet werden, einschließlich derjenigen, die dazu berechtigt sind:
      1. das Recht, die Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu widerrufen;
      2. das Recht auf Auskunft über ihre personenbezogenen Daten;
      3. das Recht, die Verarbeitung der Daten zu kontrollieren, einschließlich ihrer Ergänzung, Aktualisierung, Berichtigung, Löschung;
      4. das Recht, der Verarbeitung zu widersprechen oder die Verarbeitung einzuschränken;
      5. das Recht, bei der Aufsichtsbehörde eine Beschwerde einzureichen und andere Rechtsmittel zum Schutz ihrer Rechte zu nutzen.
      6. Eine Person, die Zugang zu personenbezogenen Daten hat, verarbeitet diese nur auf der Grundlage der Genehmigung des Verkäufers oder des Vertrages über die Beauftragung der Verarbeitung personenbezogener Daten und nur auf Verlangen des Verkäufers.
      7. Der Verkäufer garantiert, dass er keine personenbezogenen Daten an andere als die nach geltendem Recht befugten Personen weitergibt, es sei denn, dies ist durch die Europäische Union oder das polnische Recht vorgeschrieben.

KAPITEL 4. ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

§ 1 Konto.

  1. Die Registrierung eines Kontos auf der Website des Shops ist kostenlos und erfordert die folgenden Schritte: Der Kunde sollte das Registrierungsformular ausfüllen, indem er bestimmte Daten angibt und Erklärungen zur Annahme der Vorschriften, zur Verarbeitung personenbezogener Daten, zur Übermittlung von Geschäftsinformationen abgibt. Ein Link zur Überprüfung des Kontos wird an die E-Mail-Adresse des Kunden gesendet, die dieser während der Kontoeröffnung angegeben hat. Die Anmeldung am Konto besteht darin, dass Sie das vom Kunden festgelegte Login und Passwort eingeben. Das Passwort ist vertraulich und sollte nicht an Dritte weitergegeben werden.
  2. Das Konto ermöglicht es dem Kunden, Daten einzugeben oder zu ändern, Bestellungen zu tätigen oder zu überprüfen und die Historie der Bestellungen einzusehen.
  3. Das elektronische Servicekonto wird auf unbestimmte Zeit kostenlos zur Verfügung gestellt.
  4. Der Kunde kann jederzeit vom Konto im Shop zurücktreten, indem er dem Verkäufer eine entsprechende Anfrage per E-Mail an kontakt@haus-bett.de oder schriftlich an die Adresse des Verkäufers sendet: Mickiewicza 132,87-100 Toruń.

§ 2. Newsletter

  1. Der Zweck des Newsletter-Service ist es, dem Kunden die bestellten Informationen zur Verfügung zu stellen.
  2. Die Nutzung des Newsletters erfordert keine Kontoregistrierung durch den Kunden, sondern die Angabe einer E-Mail-Adresse und die Abgabe von Erklärungen über die Annahme der Vorschriften, die Verarbeitung personenbezogener Daten, die Übermittlung von Geschäftsinformationen.
  3. Ein Link zur Bestätigung des Abonnements des Newsletters wird an die E-Mail-Adresse des Kunden gesendet.
  4. Der elektronische Newsletter-Service wird auf unbestimmte Zeit kostenlos zur Verfügung gestellt.
  5. Der Kunde kann den Newsletter jederzeit durch eine entsprechende Anfrage an den Verkäufer per E-Mail: kontakt@ haus-bett.de oder schriftlich an die Adressedes Verkäufers kündigenMickiewicza 132,87-100 Toruń

§ 3. Meinungen

  1. Der Verkäufer ermöglicht es den Kunden, auf der Website des Ladens individuelle und subjektive Aussagen (Meinungen, Kommentare) des Kunden, insbesondere zu den Waren, zu veröffentlichen.
  2. Der Service wird auf unbestimmte Zeit kostenlos angeboten.
  3. Die Nutzung des Dienstes ist anonym möglich.
  4. Der Verkäufer kann Meinungen für die Zwecke der auf der Website veröffentlichten Inhalte verwenden.

KAPITEL 5. VERKAUF

§ 1. Waren

  1. Alle im Shop angebotenen Produkte sind neu und haben keine Mängel.
  2. Eine detaillierte Beschreibung der Waren ist auf der Website des Ladens verfügbar.
  3. Einige Waren werden auf individuelle Kundenbestellung hergestellt (nach Kundenspezifikation oder nach individuellen Bedürfnissen).
  4. Der Verkäufer übernimmt keine Garantie. Die Herstellergarantie kann für die Ware unter den in den Garantieunterlagen genannten Bedingungen gewährt werden. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie in der Beschreibung der Waren. Der Verkäufer erbringt keine After-Sales-Dienstleistungen.
  5. Einige Waren können beim Lieferanten bestellt werden und die Lieferung der Waren kann direkt vom Lieferanten durchgeführt werden (Dropshipping). In diesem Fall vermittelt der Verkäufer nur beim Verkauf der Waren, und der Verkäufer der Waren ist der Lieferant.

§ 2. Verträge und deren Erfüllung

  1. Eine Bestellung kann durch Ausfüllen eines im Shop verfügbaren Formulars erfolgen.
  2. Bestellungen können nach vorheriger Registrierung eines Kontos im Shop oder ohne Registrierung eines Kontos im Shop erfolgen (Gastkäufe).
  3. Der Kunde ist verpflichtet, das Formular sorgfältig auszufüllen, alle Daten entsprechend dem aktuellen Stand der Dinge anzugeben und die gewählte Zahlungs- und Versandart anzugeben.
  4. Der Kunde stellt Daten im Formular zur Verfügung und gibt Erklärungen zur Annahme der Vorschriften, zur Verarbeitung personenbezogener Daten, zur Übermittlung von Geschäftsinformationen ab.
  5. Bestellungen können 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche aufgegeben werden. Bestellungen an Samstagen, Sonntagen oder Feiertagen werden am nächsten Werktag bearbeitet.
  6. Die Bestätigung der Bestellung erfolgt durch den Kunden durch Anklicken der Schaltfläche (Feld) „Ich kaufe und bezahle“. Der Verkäufer sendet dem Kunden eine Auftragsbestätigung an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse.
  7. Die Lieferzeit der Bestellung (d.h. bis zum Versanddatum der Ware) beträgt je nach Art des bestellten Produkts bis zu 60 Arbeitstage.

§ 3. Zahlungen

  1. Alle Preise der im Shop gezeigten Waren sind Bruttopreise in Euro-Währung (Preise inklusive Mehrwertsteuer). Der Preis der Waren beinhaltet nicht die in Punkt 2 genannten Kosten. Der zum Zeitpunkt der Bestellung durch den Kunden angegebene Preis der Waren ist für beide Parteien verbindlich.
  2. Kosten im Zusammenhang mit der Lieferung der Waren (z.B. Transport, Lieferung, Post- oder Kurierdienste) und sonstige Kosten gehen zu Lasten des Kunden. Die Höhe dieser Kosten kann von der Wahl des Kunden hinsichtlich der Art der Lieferung der Waren abhängen. Informationen über die Höhe dieser Kosten werden zum Zeitpunkt der Auftragserteilung gegeben.
  3. Der Kunde kann die Zahlungsart wählen:
    • traditionelle Überweisung – Zahlung vor Versand der Ware (Vorauskasse). Nach Erteilung einer Bestellung hat der Kunde den fälligen Betrag auf das Bankkonto des Ladens zu überweisen. Die Bestellung wird abgeschlossen, nachdem die Zahlung des Kunden auf dem Bankkonto des Ladens eingegangen ist;
    • Zahlung über das Zahlungssystem von Paypal – Zahlung vor Versand der Ware (Vorauskasse). Nach der Bestellung muss der Kunde über das System von Paypal bezahlen. Die Ausführung der Bestellung erfolgt nach der Buchung der Zahlung des Kunden im Zahlungssystem von Paypal;
    • mit Zustimmung des Verkäufers – Zahlung bei Erhalt der Ware (Nachnahme) – bezahlt der Kunde den fälligen Betrag direkt nach Erhalt der Ware beim Kurier. Die Wahl dieser Zahlungsmethode erfordert eine vorherige Rücksprache mit dem Verkäufer und dessen Zustimmung. Die Ausführung der Bestellung erfolgt nach Annahme der Bestellung und nach Einholung der Zustimmung des Verkäufers zur Nachnahme.
  4. Für jedes verkaufte Produkt stellt der Shop einen Kaufbeleg aus und liefert ihn an den Kunden, wenn das Gesetz die Lieferung vorschreibt.
  5. Der Kunde ist verpflichtet, innerhalb von 7 Tagen nach Abschluss des Kaufvertrages zu zahlen, es sei denn, die gewählte Zahlungsweise erfordert ein anderes Datum. Zahlt der Kunde innerhalb dieser Frist nicht, so hat der Verkäufer dem Kunden gemäß Artikel 491 § 1 BGB (Gesetzblatt 2017.459 in der jeweils gültigen Fassung) eine Nachfrist zur Zahlung zu setzen, nach deren Ablauf der unwirksame Ablauf zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt ist. Erklärt der Kunde, dass die Leistung nicht erbracht wird, kann der Verkäufer ohne Nachfristsetzung, auch vor Eintritt einer bestimmten Leistungsfrist, vom Vertrag zurücktreten.

§4. Lieferung

  1. Das Produkt wird vom Verkäufer oder Lieferanten an die vom Kunden im Formular angegebene Adresse geschickt, sofern die Parteien nichts anderes vereinbaren.
  2. Das Produkt wird von einem Kurierdienst oder Postunternehmen nach Wahl des Kunden geliefert. Das Paket, das über einen Postdienstleister versandt wird, sollte innerhalb von 3 Werktagen ab dem Datum des Versands der Waren und über ein Kurierunternehmen innerhalb von 2 Werktagen ab dem Datum des Versands der Waren zugestellt werden.
  3. Es ist nicht möglich, persönliche Gegenstände abzuholen.
  4. Zusammen mit den Waren wird der Verkäufer dem Kunden alle Elemente seiner Ausrüstung sowie Anweisungen für die Verwendung, Wartung und andere Dokumente aushändigen, die nach den Bestimmungen des allgemein geltenden Rechts erforderlich sind.
  5. Der Verkäufer weist darauf hin:
    1. Mit der Übergabe der Ware an den Kunden oder den Frachtführer gehen die mit der Ware verbundenen Vorteile und Belastungen und die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer Beschädigung der Ware auf den Kunden über. Im Falle eines Verkaufs an den Verbraucher geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der Beschädigung der Ware mit der Übergabe der Ware an den Verbraucher auf den Verbraucher über. Die Lieferung der Waren gilt als vom Verkäufer an einen Spediteur übertragen, wenn der Verkäufer keinen Einfluss auf die Wahl des Spediteurs durch den Verbraucher hatte,
    2. Die vorbehaltlose Annahme des Pakets mit den Waren durch den Kunden führt, sofern nicht anders angegeben, zum Erlöschen der Ansprüche auf Transportverlust oder – schäden:
      1. a) der Schaden wurde in Minuten vor der Annahme der Sendung festgestellt;
      2. b) eine solche Feststellung durch Verschulden des Beförderers unterlassen wurde;
      3. c) der Verlust oder die Beschädigung ist auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Beförderers zurückzuführen;
      4. d) der Schaden, der von außen nicht bemerkt werden konnte, die berechtigte Person, die nach der Annahme der Sendung und innerhalb von 7 Tagen angegeben wurde, verlangte,     dass ihr Zustand festgestellt und nachgewiesen wird, dass der Schaden in der Zeit zwischen der Annahme der Sendung zum Transport und ihrer Lieferung entstanden ist.

§ 5. Zusätzliche Informationen für den Verbraucher

  1. Der Vertrag wird nicht auf unbestimmte Zeit abgeschlossen und unterliegt keiner automatischen Verlängerung.
  2. Die Mindestdauer der Verpflichtungen des Verbrauchers aus dem Vertrag ist die Dauer der Vertragserfüllung, d.h. die Zahlung und der Erhalt der Ware.
  3. Die Nutzung des Shops durch den Verbraucher ist nicht mit der Verpflichtung verbunden, eine Kaution zu hinterlegen oder andere finanzielle Sicherheiten zu leisten.
  4. Der Verkäufer ist nicht verpflichtet und wendet den Code of Best Practice gemäß Artikel 2 Absatz 5 des Gesetzes vom 23. August 2007 zur Bekämpfung unlauterer Marktpraktiken (Gesetzblatt 2016.3 in der jeweils gültigen Fassung) nicht an.

KAPITEL 6. VERANTWORTUNG

  1. Im Rechtsverkehr mit Kunden ist die Gewährleistungspflicht ausgeschlossen.
  2. Der Verkäufer haftet gegenüber dem Verbraucher, wenn die Waren einen Sach-oder Rechtsmangel (Gewährleistung) nach den Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGBl. 2017.459 in der jeweils gültigen Fassung) und des Gesetzes vom 30. Mai 2014 über Verbraucherrechte (BGBl. 2017.683 in der jeweils gültigen Fassung) aufweisen, einschließlich der folgenden Grundsätze:
  3. ein Sachmangel besteht in der Nichtkonformität der Ware mit dem Vertrag. Insbesondere sind die Waren nicht vertragsgemäß, wenn:
    1. a) Die Ware hat keine Eigenschaften, die eine solche Sache aufgrund des im Vertrag bezeichneten oder aus den Umständen oder dem Bestimmungsort resultierenden Zwecks haben sollte;
    2. b) Die Ware hat keine Eigenschaften, deren Existenz der Verkäufer dem Verbraucher zugesichert hat;
    3. c) Die Ware ist nicht geeignet für den Zweck, für den der Verbraucher den Verkäufer bei Vertragsabschluss informiert hat, und der Verkäufer hat diesem Zweck nicht widersprochen;
    4. d) Die Ware wurde dem Verbraucher in unvollständigem Zustand übergeben.
  4. Die Waren haben einen Rechtsmangel, wenn die Waren Eigentum eines Dritten sind oder mit den Rechten eines Dritten belastet sind, sowie wenn die Beschränkung der Verwendung oder Veräußerung der Waren auf eine Entscheidung oder Entscheidung einer zuständigen Behörde zurückzuführen ist; im Falle des Verkaufs des Rechts haftet der Verkäufer auch für das Bestehen des Rechts;
  5. Der Verkäufer haftet im Rahmen der Gewährleistung für Sachmängel, die zum Zeitpunkt des Gefahrenübergangs auf den Verbraucher bestanden haben oder die auf eine der Ware gleichzeitig innewohnende Ursache zurückzuführen sind.
  6. Der Verkäufer ist von der Gewährleistungspflicht befreit, wenn der Verbraucher den Mangel zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses kannte;
  7. Wird der Sachmangel innerhalb eines Jahres nach Lieferung der Ware festgestellt, so wird vermutet, dass der Mangel oder seine Ursache im Zeitpunkt des Gefahrenübergangs auf den Verbraucher vorhanden war;
  8. Der Verkäufer haftet im Rahmen der Gewährleistung, wenn innerhalb von zwei Jahren ab dem Datum der Lieferung der Waren an den Verbraucher ein Sachmangel festgestellt wird, und wenn die vom Verbraucher gekauften Waren bewegliche Gegenstände sind, haftet der Verkäufer im Rahmen der Gewährleistung, wenn innerhalb eines Jahres ab dem Datum der Lieferung der Waren ein Sachmangel festgestellt wird;
  9. Die Rechte des Verbrauchers aus der Garantie sind:
    1. a) den Preis der Ware zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten, es sei denn, der Verkäufer ersetzt den mangelhaften Gegenstand unverzüglich und ohne unzumutbare Nachteile für den Verbraucher durch einen mangelfreien Gegenstand oder beseitigt den Mangel;
    2. b) Der Verbraucher kann anstelle der vom Verkäufer vorgeschlagenen Mängelbeseitigung Ersatz der Ware durch eine mangelfreie Ware oder anstelle einer Ersatzlieferung der Ware verlangen, die Beseitigung des Mangels verlangen, es sei denn, es ist unmöglich, die Ware in der vom Verbraucher gewählten Weise vertragsgemäß zu machen oder übermäßige Kosten im Vergleich zu der vom Verkäufer vorgeschlagenen Weise zu verursachen. Bei der Beurteilung der überhöhten Kosten werden der Wert der mangelfreien Sache, die Art und Bedeutung des festgestellten Mangels sowie die Unannehmlichkeiten, denen der Verbraucher anderweitig ausgesetzt wäre, berücksichtigt;
  10. Der Verbraucher, der Gewährleistungsrechte ausübt, ist verpflichtet, den mangelhaften Gegenstand auf Kosten des Verkäufers an den im Vertrag angegebenen Ort oder, wenn kein solcher im Vertrag angegeben ist, an den Ort zu liefern, an dem der Gegenstand an den Verkäufer geliefert wurde.
    3. Im Falle von Dropshyping haftet der Verkäufer nur für die Vermittlungsleistung zwischen dem Kunden und dem Anbieter und für elektronische Dienstleistungen. Der Lieferant ist für die Waren verantwortlich.

KAPITEL 7. BESCHWERDEBEARBEITUNGSVERFAHREN

  1. Reklamationen sind vom Kunden an den Verkäufer schriftlich an die Adresse zu richten Mickiewicza 132 87-100 Toruń. Der Kunde kann die im Shop verfügbare Beschwerdevorlage verwenden, dies ist jedoch keine Voraussetzung für die Prüfung der Beschwerde.
  2. Wenn festgestellt wird, dass die Sendung mit der Ware verletzt wurde, einen Verlust oder eine Beschädigung erlitten hat, sollte der Kunde unverzüglich (spätestens innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Sendung) eine Beschwerde beim Verkäufer einreichen. Dadurch wird es möglich, Ansprüche gegen den Spediteur geltend zu machen. Dies ist keine Voraussetzung für die Prüfung einer Beschwerde.
  3. Die Reklamation sollte eine detaillierte Beschreibung des Problems und den Wunsch des Kunden, eventuell auch eine Fotodokumentation, enthalten.
  4. Der Verkäufer verpflichtet sich, die Beschwerde des Kunden innerhalb von 30 Tagen und die Beschwerde des Verbrauchers innerhalb von 14 Tagen zu prüfen. Wenn der Verkäufer nicht innerhalb von 14 Tagen auf die Beschwerde des Verbrauchers reagiert, gilt dies als gerechtfertigt.
  5. Wenn die Reklamation akzeptiert wird, wird der Verkäufer geeignete Maßnahmen ergreifen.
  6. Es besteht die Möglichkeit, außergerichtliche Verfahren zur Bearbeitung von Beschwerden und Ansprüchen im Rechtsverkehr mit Verbrauchern anzuwenden, einschließlich:
    1. die Möglichkeit der elektronischen Streitbeilegung über die ODR-Plattform (Online Dispute Resolution), verfügbar unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/;
    2. die Möglichkeit, einvernehmliche Verfahren vor einem ordentlichen Gericht oder anderen Stellen durchzuführen.

KAPITEL 8. RÜCKTRITT VOM VERTRAG

  1. Der Rücktritt vom Vertrag durch den Verkäufer oder den Kunden kann in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches (Gesetzblatt 2017.459 in der jeweils gültigen Fassung) erfolgen.
  2. Der Verbraucher hat das Recht, innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware vom Vertrag zurückzutreten. Nicht vorgefertigte Produkte, Produkte, die nicht gemäß den Spezifikationen von Klinet hergestellt werden. Produkte, die gemäß den Kundenspezifikationen bestellt werden, unterliegen keinem 14-tägigen Rückgaberecht. Informationen über den Rücktritt vom Vertrag durch den Verbraucher sind in der Anleitung zum Widerrufsrecht enthalten, die auf der Website des Ladens verfügbar ist.
  3. Der Verbraucher ist nicht berechtigt, bei bestimmten Verträgen vom Vertrag zurückzutreten, d.h:
    • für die Erbringung von Dienstleistungen, wenn der Verkäufer die Dienstleistung mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers, der vor Beginn der Leistung informiert wurde, vollständig erbracht hat, dass nach der Erbringung durch den Verkäufer das Recht auf Rücktritt vom Vertrag erlischt;
    • wenn der Preis oder die Vergütung von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, über die der Verkäufer keine Kontrolle hat und die vor Ablauf der Widerrufsfrist auftreten können;
    • wenn es sich bei der Ware um einen Gegenstand handelt, der nicht hergestellt, nach den Spezifikationen des Verbrauchers oder nach seinen individuellen Bedürfnissen hergestellt oder hergestellt wird;
    • wobei die Ware ein Artikel ist, der schnell zerfällt oder eine kurze Haltbarkeitsdauer hat;
    • wenn die Ware in einer versiegelten Verpackung geliefert wird, die nach dem Öffnen aus Gesundheits- oder Hygienegründen nicht zurückgegeben werden kann, wenn die Verpackung nach dem Versand geöffnet wurde;
    • in denen die Waren Dinge sind, die nach der Lieferung aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Dingen verbunden sind;
    • bei denen es sich bei den Waren um alkoholische Getränke handelt, deren Preis zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses vereinbart wurde und die erst nach 30 Tagen geliefert werden können und deren Wert von Schwankungen des Marktes abhängt, über den der Verkäufer keine Kontrolle hat;
    • wenn der Verbraucher den Verkäufer ausdrücklich aufgefordert hat, zu ihm zu kommen, um eine dringende Reparatur oder Wartung durchzuführen; wenn der Verkäufer andere als die vom Verbraucher geforderten Dienstleistungen erbringt oder andere als die für die Reparatur oder Wartung erforderlichen Ersatzteile liefert, wird dem Verbraucher das Widerrufsrecht in Bezug auf zusätzliche Dienstleistungen oder Waren eingeräumt;
    • bei denen es sich bei den Waren um Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Computerprogramme handelt, die in einer versiegelten Verpackung geliefert werden, wenn die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde;
    • für die Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Zeitschriften, mit Ausnahme eines Abonnementvertrages;
    • die durch eine öffentliche Auktion abgeschlossen werden;
    • o Erbringung von Beherbergungsdienstleistungen mit Ausnahme von Wohngebäuden, Warentransport, Autovermietung, Catering, Freizeit, Unterhaltung, Sport oder Kultur, wenn im Vertrag der Tag oder die Dauer der Erbringung der Dienstleistung festgelegt ist;
    • o Lieferung von digitalen Inhalten, die nicht auf einem materiellen Medium aufgezeichnet sind, wenn die Leistung mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers vor Ablauf der Frist für den Rücktritt vom Vertrag begonnen hat und nachdem der Verkäufer ihn über den Verlust des Rechts auf Rücktritt vom Vertrag informiert hat.
  4. Der Verkäufer weist darauf hin, dass einige der Waren auf individuelle Bestellung des Kunden (nach den Vorgaben des Kunden oder zur Erfüllung seiner individuellen Bedürfnisse) hergestellt werden und der Verbraucher daher nicht berechtigt ist, vom Kaufvertrag über diese Waren gemäß Artikel 38 Absatz 3 des Gesetzes vom 30. Mai 2014 über Verbraucherrechte (Journal of Laws 2017.683 in der jeweils gültigen Fassung) zurückzutreten. Dies gilt auch für Waren, die auf Wunsch des Kunden geändert wurden.
  5. Der Verkäufer hat dem Verbraucher unverzüglich, spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Erklärung des Verbrauchers über den Rücktritt vom Vertrag, alle von ihm geleisteten Zahlungen, einschließlich der Kosten für die Lieferung der Waren, zu erstatten. Der Verkäufer erstattet die Zahlung mit den gleichen Zahlungsmitteln wie der Verbraucher, es sei denn, der Verbraucher hat ausdrücklich einer anderen Erstattungsmethode zugestimmt, die für den Verbraucher keine Kosten verursacht.
  6. Hat sich der Verbraucher für eine andere als die billigste vom Verkäufer angebotene normale Versandart entschieden, ist der Verkäufer nicht verpflichtet, dem Verbraucher die ihm entstandenen Mehrkosten zu erstatten.
  7.  Der Verbraucher ist verpflichtet, die Waren zusammen mit allen Geräten, einschließlich der Verpackung, zurückzusenden, wenn sie einen wesentlichen Bestandteil der Waren darstellen. Der Verkäufer kann die Rückerstattung der Zahlung zurückhalten, bis die Waren eingegangen sind oder bis dem Verkäufer der Nachweis über ihre Rückerstattung erbracht wurde, je nachdem, was zuerst eintritt.
  8. Der Verbraucher trägt nur die direkten Kosten der Rücksendung der Ware, es sei denn, der Verkäufer hat sich bereit erklärt, sie zu tragen oder den Verbraucher nicht über die Notwendigkeit der Entstehung dieser Kosten informiert.
  9. Der Verbraucher haftet für jeden Wertverlust der Waren, der dadurch entsteht, dass sie in einer Weise verwendet werden, die über das zur Bestimmung von Art, Eigenschaften und Funktion der Waren erforderliche Maß hinausgeht.
  10. Im Falle eines wirksamen Rücktritts vom Vertrag gilt der Vertrag als nicht abgeschlossen.

KAPITEL 9. INTELLECTUAL PROPERTY

  1. Die Rechte an dem Service und den darin enthaltenen Inhalten liegen beim Verkäufer..
  2. Die Adresse der Website, auf der der Shop zugänglich ist, sowie der Inhalt der Website https://www.haus-bett.de/ unterliegen dem Urheberrecht und sind durch Urheberrechte und geistige Eigentumsrechte geschützt.
  3. Alle Logos, Namen, grafischen Designs, Filme, Texte, Formulare, Skripte, Quellcodes, Passwörter, Marken, Dienstleistungsmarken usw. sind eingetragene Marken und gehören dem Verkäufer, Hersteller oder Händler der Waren. Das Herunterladen, Kopieren, Modifizieren, Reproduzieren, Übertragen oder Verteilen von Inhalten von https://www.filo-shop.pl/ ohne die Zustimmung des Eigentümers ist verboten.

KAPITEL 10. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

  1. In Angelegenheiten, die nicht durch die Verordnungen geregelt sind, gelten im Rechtsverkehr mit Kunden oder Verbrauchern die einschlägigen Bestimmungen des allgemein geltenden Rechts.
  2. Abweichungen von den Vorschriften bedürfen der Schriftform unter Vorbehalt der Unwirksamkeit.
  3. Das für die Beilegung einer Streitigkeit zwischen dem Verkäufer und dem Kunden zuständige Gericht ist das für den Sitz des Verkäufers zuständige Gericht. Das für die Beilegung einer Streitigkeit zwischen dem Verkäufer und dem Verbraucher zuständige Gericht ist das nach allgemeinen Regeln zuständige Gericht (Wohnsitzgericht des Beklagten) oder jedes andere für den Verbraucher günstigere Gericht (gemäß Art. 31-37 der Zivilprozessordnung).

EINE ANWEISUNG ZUM WIDERRUFSRECHT

betrifft die Verbraucher

Sie haben das Recht, innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurückzutreten. Um von Ihrem Recht auf Rücktritt vom Vertrag Gebrauch zu machen, müssen Sie den Verkäufer durch eine eindeutige Erklärung (z.B. einen Brief per Post oder E-Mail) über Ihre Entscheidung zum Rücktritt vom Vertrag informieren. Nachfolgend finden Sie Ihre Kontaktdaten:

WOODLOOK SP. Z O.O.
MICKIEWICZA 132
87-100 TORUŃ

kontakt@haus-bett.de

Die Widerrufsfrist läuft 14 Tage nach dem Tag ab, an dem Sie den Besitz der Waren erwerben oder an dem ein anderer Dritter als der Frachtführer und von Ihnen angegebener Eigentümer die Waren erwirbt. Zur Einhaltung der Widerrufsfrist genügt es, wenn Sie vor Ablauf der Widerrufsfrist Informationen über die Ausübung Ihres Widerrufsrechts übermitteln.

Widerrufsfolgen: Im Falle des Rücktritts vom Vertrag erstatten wir alle von Ihnen erhaltenen Zahlungen, einschließlich der Kosten für die Lieferung der Ware (mit Ausnahme der Mehrkosten, die sich aus der Wahl einer anderen als der von uns angebotenen günstigsten normalen Versandart ergeben), unverzüglich, spätestens jedoch 14 Tage nach dem Tag, an dem wir über Ihre Entscheidung, Ihr Widerrufsrecht von diesem Vertrag auszuüben, informiert wurden. Wir erstatten mit den gleichen Zahlungsmethoden wie bei der ursprünglichen Transaktion, es sei denn, Sie haben ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in jedem Fall entstehen Ihnen im Zusammenhang mit der Rückerstattung keine Gebühren. Wir können eine Rückerstattung zurückhalten, bis wir den Artikel erhalten haben oder bis uns der Nachweis der Rückgabe vorliegt, je nachdem, welcher Zeitpunkt früher liegt. Bitte senden Sie die Ware unverzüglich, spätestens jedoch 14 Tage nach dem Tag, an dem Sie uns von Ihrem Rücktritt von diesem Vertrag informiert haben, an uns zurück oder übergeben Sie sie uns. Die Frist ist eingehalten, wenn Sie die Ware vor Ablauf der 14-tägigen Frist zurücksenden.

Sie haben die direkten Kosten der Rücksendung zu tragen. Die Höhe dieser Kosten wird auf den maximalen Betrag von ca. 99 EUR geschätzt.

Wir weisen darauf hin, dass Sie für jede Wertminderung der Sache verantwortlich sind, die sich aus ihrer Verwendung ergibt, die nicht dem entspricht, was zur Bestimmung der Art, der Eigenschaften und des Funktionierens der Sache erforderlich war.

Die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden vom Verkäufer für die Zwecke der Durchführung Ihres Rücktritts vom Vertrag und der Erfüllung der damit verbundenen Anforderungen sowie in Übereinstimmung mit den in den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen festgelegten Grundsätzen verarbeitet. Sie haben das Recht, vom für die Verarbeitung Verantwortlichen Zugang zu Ihren Daten zu verlangen, die Verarbeitung zu berichtigen, zu löschen oder einzuschränken oder der Verarbeitung zu widersprechen, sowie das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen. Weitere Informationen finden Sie im Dokument „Informationen des für die Verarbeitung Verantwortlichen“.

Sie können das Muster-Entzugsformular verwenden, dies ist jedoch nicht zwingend erforderlich.

MUSTERRÜCKTRITT VOM VERTRAG

betrifft die Verbraucher

ACHTUNG: Dieses Formular sollte nur ausgefüllt und zurückgeschickt werden, wenn Sie vom Vertrag zurücktreten möchten.

………………………., ……………………………….

…………………………………………
(or- und Nachname des Kunden)
………………………………………..
…………………………………………
(Kundenadresse für die Korrespondenz)
…………………………………………
(Telefonnummer/E-Mail an den Kontakt)

WOODLOOK SP. Z O.O.
MICKIEWICZA 132
87-100 TORUŃ

RÜCKTRITT VON EINEM FERNABSATZVERTRAG

Ich erkläre, dass ich von dem am ………… abgeschlossenen Fernabsatzvertrag zurücktrete und über den Kauf der folgenden Waren ………………………………………………………………………………… zum Preis ……………………………

Die Lieferung/der Wareneingang erfolgte am …………………………………………………..

Im Zusammenhang damit erkläre ich, dass ich die Ware unverzüglich, spätestens innerhalb von vierzehn Tagen, zurücksenden werde. Nachfolgend nenne ich die Daten für die Erstattung des Warenpreises, die sofort, spätestens innerhalb von vierzehn Tagen erfolgen sollte.

…………………………………………………………………………..……………………
…………………………………………………………………………………………..……

Mir ist bekannt, dass die von mir zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten vom Verkäufer für die Zwecke der Durchführung des Rücktritts vom Vertrag und der Erfüllung der damit verbundenen Anforderungen sowie in Übereinstimmung mit den in den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen festgelegten Grundsätzen verarbeitet werden. Ich weiß, dass ich das Recht habe, vom für die Verarbeitung Verantwortlichen Zugang zu meinen Daten zu verlangen, die Verarbeitung zu korrigieren, zu löschen oder einzuschränken oder der Verarbeitung zu widersprechen, sowie das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen.

……………………………………………………
(Vorname, Nachname und Unterschrift des Kunden,
wenn das Formular auf Papier verschickt wird)


* – Gegebenenfalls löschen

MUSTERBESCHWERDEFORMULAR

………………………., ……………………………….

…………………………………………
(Vor – und Nachname des Kunden)
………………………………………..
…………………………………………
(Kundenadresse für die Korrespondenz)
…………………………………………
(Kontakttelefonnummer)

WOODLOOK SP. Z O.O.
MICKIEWICZA 132
87-100 TORUŃ

RECLAMATIONEN
Ich erkläre, dass ich eine Beschwerde über den am ………… abgeschlossenen Kaufvertrag einreiche und bezüglich des Kaufs der folgenden Waren:
1) ………………………………………………………………… zum Preis ……………………………………,
2) ………………………………………………………………… zum Preis ……………………………………,
3) ………………………………………………………………… zum Preis ……………………………………

Die oben genannten Waren sind fehlerhaft, weil
…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….…………………………..
………………………………………………………………….……………………………………………….…………………………………………………………………………………………………….

Ich füge dieser Beschwerde bei / nicht bei* Fotos, die die oben genannte Mangelhaftigkeit der Ware zeigen.

Die oben beschriebene Nichtkonformität der Ware mit dem Vertrag ist wesentlich / unwesentlich*.

Wenn die Beschwerde angenommen wird, beantrage ich daher folgendes**:

  1. Vorlage eines Vorschlags zur Behebung eines Mangels durch den Verkäufer oder
  2. Ich beantrage, dass die Ware durch eine neue ersetzt wird, oder
  3. Anstatt die Ware zu ersetzen, verlange ich die Beseitigung des Mangels, es sei denn, es ist nicht möglich, die Ware vertragsgemäß in der gewählten Weise zu liefern oder es entstehen im Vergleich zur vom Verkäufer vorgeschlagenen Weise übermäßige Kosten. Ich akzeptiere, dass bei der Beurteilung der überhöhten Kosten der Wert der mangelfreien Ware, die Art und Bedeutung des festgestellten Mangels und die Unannehmlichkeiten, denen ein anderes Mittel der Befriedigung ausgesetzt wäre, berücksichtigt werden
    4) ………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Mir ist bekannt, dass die von mir zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten vom Verkäufer für die Zwecke der Durchführung dieser Beschwerde und der Erfüllung der damit verbundenen Anforderungen sowie in Übereinstimmung mit den in den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen festgelegten Grundsätzen verarbeitet werden. Ich weiß, dass ich das Recht habe, vom für die Verarbeitung Verantwortlichen Zugang zu meinen Daten zu verlangen, die Verarbeitung zu korrigieren, zu löschen oder einzuschränken oder der Verarbeitung zu widersprechen, sowie das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen.

……………………………………………………
(Vorname, Nachname und Unterschrift des Kunden)

Zusätzliche Informationen des Verkäufers:
Die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden vom Verkäufer für die Zwecke der Durchführung Ihrer Beschwerde und der Erfüllung der damit verbundenen Anfragen sowie in Übereinstimmung mit den in den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen festgelegten Grundsätzen verarbeitet. Sie haben das Recht, vom für die Verarbeitung Verantwortlichen Zugang zu Ihren Daten zu verlangen, die Verarbeitung zu berichtigen, zu löschen oder einzuschränken oder der Verarbeitung zu widersprechen, sowie das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen. Weitere Informationen finden Sie im Dokument „Informationen des für die Verarbeitung Verantwortlichen“.


* Bei Bedarf streichen.
** Es sollte eine Wahl getroffen und die anderen gelöscht werden.